Leichtes Gepäck

NDR 2 „Moment mal“ 20.4. 2016

 

Jesus und Buddha, Franz von Assisi und Mutter Theresa: Alle großen spirituellen Lehrerinnen und Lehrer sagen dasselbe:
„Wir schleppen viel zu viel Kram mit uns rum; belasten unsere Seele.“
Genau davon singt auch Silbermond:

„Eines Tages fällt dir auf
dass du 99% nicht brauchst
Du nimmst all den Ballast
und schmeißt ihn weg
Denn es reist sich besser
mit leichtem Gepäck.“

Reisen mit leichtem Gepäck.
Reinhold Messner hat auf diese Weise das Bergsteigen revolutioniert. Er hat auf alles unnötige Gepäck verzichtet, nur das Allernotwendigste mitgenommen. So hat er viel Kraft gespart, war schneller und hat geschafft, was alle vorher für unmöglich erklärt haben: er war als erster Mensch ohne Sauerstoffflasche auf dem Mount Everest.
Jesus sagt: Eher geht ein Kamel durchs Nadelöhr als ein Reicher in den Himmel. Es gibt viele Auslegungen für dieses Gleichnis. Eine Erklärung ist:  Es gab in Jerusalem ein sehr enges Stadttor. Man nannte es das Nadelöhr.
Wenn ein Reisender mit seinem Kamel da durchwollte, musst er erst alles abladen. Nur ohne Gepäck kam er in die gelobte Stadt.
Mit anderen Worten: Es ist gar nicht so schwer. Du kommst durchs Nadelöhr ins gute Leben, du schaffst, was andere für unmöglich halten – es reist sich besser mit leichtem Gepäck.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s